Hatha Yoga


Hatha Yoga hat durch vielfältige Effekte eine positive Wirkung auf die Gesundheit: Es sorgt für mehr Energie und Wohlbefinden, macht gelassener und entspannt. Gleichzeitig stärkt Hatha Yoga durch die teils anspruchsvollen Haltungen den Körper und  macht beweglicher.

 

Die Übungen sorgen für eine Verbesserung des Gleichgewichts und der Koordination. Nicht zuletzt kann dieser aktive Yoga-Stil Verspannungen lösen, Stress abbauen und Glückshormone freisetzen.

 

Hatha Yoga kombiniert Übungen für den Körper - die sogenannten Asanas -  mit Meditation und Atemübungen, Pranayama genannt. Hatha  leitet sich vom Sanskrit-Wort für Kraft und Hartnäckigkeit ab. Dabei steht die Silbe "Ha" für die Sonne, die Silbe "tha", für den Mond. Yoga bedeutet "Einheit/Harmonie". Hatha Yoga ist also die Harmonisierung der beiden Grundenergien in unserem System, der aktivierenden, wärmenden und der aufbauenden, kühlenden Energie. "Hatha" als ganzes Wort heißt auch "Anstrengung".

 

Wer Yoga  praktizieren möchte, um Kraft aufzubauen und seine Flexibilität zu steigern ist im Hatha Yoga genau richtig.

 

Was brauchst du?

  • eine rutschfeste Yogamatte
  • wenn vorhanden, gerne auch Yogablöcke
  • eine Decke
  • ein kleines Kissen

Ab Januar 2021 starten die Hatha Yoga-Kurse in Meschede.

Anmeldungen werden bald möglich sein.